Home » Verfahren » Brustchirurgie » Brustvergrößerung

Brustvergrößerung

ist eine Sache des Vertrauens und langjähriger Erfahrung.

Dr. Metz:

„Brustvergrößerungen sind niemals identisch; Jede ist so vielfältig wie die einzigartigen Wünsche, der individuelle Körper sowie die Ziele einer jeden Frau und so unterschiedlich wie der Chirurg, der sie ausführt. Ich verfolge die Philosophie, dass die Zunahme der Brustgröße nur ein Bestandteil der Behandlung ist und dem ästhetischen und auch langfristigem Ergebnis untergeordnet werden sollte.

So sollten Kurven immer natürlich und nicht geometrisch sein und die Qualität des ästhetischen Ergebnisses immer den Vorrang über die Quantität des Implantatvolumens haben. Ein wunderschönes, natürliches, proportionales und vor allem langfristiges Ergebnis zu erzielen, ist immer das ultimative Ziel meiner Arbeit.“

Für eine Brustvergrößerung durch Dr. Metz in Augsburg können vielfälltige Gründe in Betracht kommen. Brustimplantate eignen sich für die Behandlung einer Vielzahl von Brustgrößen- und Formproblemen. Hier ist die Unterentwicklung der weiblichen Brust die häufigste Indikation, jedoch auch die „Leere der Brust“ nach der Schwangerschaft (postpartaler Drüsenabbau), signifikantem Gewichtsverlust oder einfach aufgrund einem allmählichen Gewebeverlust im Alter kann mit einer Brustvergrößerung signifikant verbessert werden.

Bestimmte Brustformen und angeborene Brustformdeformitäten müssen auch mit weiteren Techniken kombiniert werden um ein optimales Ergebnis zu erlangen. Der operative Ansatz muss sorgfältig und individuell auf jede einzelne anatomische Nuance und auf jede Facette des individuellen Wunsches abgestimmt sein.

Brustimplantat Form, Profil und Oberfläche

Mittels Messung Ihrer persönlichen Anatomie, Gewichtung Ihrer individuellen Hautelastizität und Weichteildeckung, wird die Bandbreite der Implantate und Größen eingegrenzt. Durch Verwendung von  Probeimplantaten, den so genannten Externen Sizern, die Sie in einen unseren speziellen BH einlegen können, word Ihnen ein Eindruck über das Erscheinungsbild Ihres Wunsches vermittelt. Darüber hinaus kann Dr. Metz Sie bei der Visualisierung des Ergebnisses mit dem Crisalix 3D-System unterstützen. Crisalix ist ein elegantes Werkzeug, das es Dr. Metz ermöglicht, eine 3-dimensionale Abbild Ihrer Anatomie zu generieren. Hierdurch kann Dr. Metz Ihnen digital die Ergebnisse simulieren, die durch verschiedene Implantatformen und Implantatgrößen individuell bei Ihnen erreicht werden können. 

Zugangswege zur Vergrößerung der Brust

Die Brustvergrößerung in Augsburg kann zum einen durch Einschnitt in die untere Falte der Brust (inframammäre Inzision), entlang des äußersten Randes des Warzenhofs (periareoläre Inzision) oder innerhalb der Achsel (transaxillärer Schnitt) durchgeführt werden. Dr. Metz wird Sie über die für Sie beste Möglichkeit der Brustvergrößerung beraten, da der Zugangsweg durch eine Vielzahl von Faktoren wie Areolargröße, Brustform, Brustdrüsendichte, Ausprägung der Inframammärfalte, Implantatwahl und persönliche Vorlieben beeinflusst wird. Um die Schnittlänge zu minimieren und Silikongelimplantate mit einer minimalen oder „No-Touch“ -Technik sanft einzuführen, verwendet Dr Metz einen Keller-Funnel (TM). Der Keller-Funnel ist ein Implantateinführgerät mit einer besonderen Oberfläche, welches die Einbringung der Silikon-Brustimplantaten durch kleinste Schnitte von ca. 2,5 bis 4 cm ermöglicht.

Zugangswege zur Brustvergrößerung

Position des Implantates

Von der subglandulären oder „über dem Muskel“ liegende Implantatplatzierung spricht man, wenn ein Brustimplantat auf den Muskeln, aber unter der Haut, dem Fett und dem Drüsengewebe platziert wird.

Vorteile der subglandulären Platzierung: Die Genesung ist in der Regel einfacher und die Brustmuskulatur bleibt intakt, daher gibt es keinen Funktionsverlust oder Mitbewegungen der Implantate bei bestimmten Kraftübungen. Nachteile der subglandulären Platzierung sind zum einen eine erhöhte Kapselfibroserate, Sichtbarkeit, Wellenwurf, das so genanntes „Rippling“ und außerdem werden die Mammographie-Ergebnisse stärker gestört. Bezüglich der Sichtbarkeit und des „Ripplings“ kann grade bei sehr dünnen Patientinnen ein zusätzlicher Fetttransfer helfen, einen sanften Übergang zu schaffen.

Der Begriff der Platzierung „unter dem Muskel“ oder submuskulär ist etwas irreführend: das Brustimplantat wird unter der Haut, dem Fett, der Brustdrüse und dem Musculus pectoralis major (dem äußersten Brustmuskel) platziert, jedoch wird es tatsächlich auf einem Teil des inneren Musculus pectoralis minor und den Serratus eingebracht, so dass der Musculus pectoralis major die Oberseite des Implantats bedeckt. Hierbei bleiben die Unter- und Außenkante des Implantats nur durch das natürliche Brustgewebe der Patientin bedeckt. Die Vorteile der submuskulären Platzierung umfassen zum einen eine deutlich bessere Gewebeabdeckung über dem Implantat im oberen Pol und schafft einen sanften Übergang von der Brustwand zum Implantat. Außerdem stören submuskuläre Implantate die Mammographie weniger und es gibt statistisch weniger Kapselfibrosen. Nachteilig sind zum einen, dass der Musculus pectoralis major teilweise abgelöst werden muss und hiermit eine etwas längere und unangenehmere Operations- und Erholungsphase einhergeht, dass das Implantat sich bei Brustmuskelanspannung mitbewegen kann und zum anderen eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass das Implantat nach unten oder in Richtung Achselhöhle wandert.

Position des Implantates

Mit Fetttransfer, ohne Straffung oder mit Straffung

Dr. Metz verwendet fortschrittlichste chirurgische Techniken, um hervorragende ästhetische Ergebnisse zu erzielen. Ziele einer zusätzlichen Straffung sind zum einen das Heben der Brust in eine höhere Position auf dem Brustkorb, wodurch ein jugendlicheres Aussehen entsteht. Zum anderen kann die Größe der Warzenhöfe reduziert und nach unten gerichtete Brustwarzen korrigiert werden. Die häufigsten Indikationen zur Straffung sind jedoch das Entfernen überschüssiger Haut bei Patienten aufgrund von Schwangerschaft, starken Gewichtsschwankungen oder dem Alterungsprozess.

Grundsätzlich verwendet Dr. Metz bei allen Bruststraffungsoperationen die Operationstechnik des „inneren BH´s“ um die neu geformte Brust am Brustkorb innerlich zu fixieren und ein langfristiges Ergebnis zu erreichen.

In vielen Fällen reicht eine Straffung um die Brustwarze herum, der so genannte „Donutlift“, wobei die Brustwarze zusätzlich noch verkleinert werden kann. Ist diese Methode nicht mehr ausreichend, kommt die vertikale Straffung in Frage, wobei die Schnittführung von der Brustwarze bis zur Unterbrustfalte führte. Bei stark hängenden Brüsten kommt dann die Straffung durch T-Schnitt zur Anwendung, wobei die Brust insgesamt neu geformt wird.

Ohne Straffung, mit Straffung und Fetttransfer


Wie läuft das Beratungsgespräch für eine Brustvergrößerung in Augsburg bei Dr. Metz ab?

Am Anfang des gemeinsamen Weges zur Brustvergrößerung in Augsburg steht das ausführliche Beratungsgespräch, welches insbesondere auch zum gegenseitigen Kennenlernen und zur Definition Ihrer individuellen Wünsche dient. Durch z.B. mitgebrachte Fotos oder unsere Vorher/Nachher Photos wird Ihr Wunsch ersichtlich und dann durch so genannte Externe Sizer, die in den BH gelegt werden können, und 3D Simulationen visualisiert und personalisiert. Dann werden die für die Erfüllung Ihres Wunsches nötigen Operationsmethoden, wie einfache Augmentation, Vergrößerung mit Straffung oder auch Straffung und Fetttransfer ganz ohne Implantat besprochen. Wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken wollen, folgt nun die ausführliche Aufklärung und die Festlegung des Honorars bzw. der individuellen Kosten. Falls Sie sich schon im Erstgespräch für einen OP-Termin entscheiden kann dieser bereits vereinbart werden. Grundsätzlich gilt jedoch, dass Dr. Metz auch gerne nur Ihre Fragen und Wünsche bespricht und das auch Folgegespäche auch ohne Operationsvereinbarung jederzeit möglich sind. Am Ende jedes Gespäches wird dann das gemeinsame Procedere festgelegt und ggf. ein individueller Fahrplan für Ihre Behandlung festgelegt.

Wie läuft die Operation ab?

Am Tag der Operation werden Sie in einem unserer Zentren empfangen und alle Unterlagen nochmals überprüft. Hier wird Dr. Metz bereits anwesend sein und Sie können etwaige Fragen oder Anliegen nochmals ausführlich besprechen. Nach der Einzeichnung der Schnittführung und verschiedener, für die Operation unabdingbarer Parameter werden Sie von den Kollegen der Anästhesie übernommen und zur Operation vorbereitet. In Vollnarkose beginnt dann nach ausführlicher Desinfektion und Herstellung der Sterilität die Operation durch Eröffnung der Haut. Nach Trennung der einzelnen Schichten werden die Implantate entweder unter den Muskel oder darüber unter der Brustdrüse eingebracht. Grundsätzlich wendet Dr. Metz die minimalinvasive Schlüsselloch Technik an, wobei nur Hautschnitte mit einer Länge von 2,5-4cm nötig sind und so die Narben kaum sichtbar sind. Zusätzlich wendet Dr. Metz bei der Brustvergrößerung in Augsburg die „no-touch“ Technik an, bei der das Implantat nicht angefasst wird und somit die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination minimalisiert wird. Bei einer primären Augmentation erfolgt dann der mehrschichtige Hautverschluss und die Anlage der Verbände. Häufig wird jedoch noch zusätzliche eine Straffung der Brust durchgeführt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wie erhole ich mich nach einer Brustvergrößerung?

Sie erholen sich in unserem Aufwachraum unter sorgfältiger Beobachtung. Wenn Sie etwa 1 bis 2 Stunden nach Abschluss der Operation vollständig wach und sich wohl fühlen, dürfen Sie in Begleitung das Zentrum verlassen. Dr. Metz empfiehlt, sich für mindestens sieben Tage auszuruhen und keine belastenden Tätigkeiten auszuführen, obwohl viele Patienten bereits 4 bis 5 Tage nach der Operation unter geringer Schmerzmitteleinnahme weitestgehend beschwerdefrei sind. Während der ersten Woche tragen Sie einen postoperativen BH, der von uns zur Verfügung gestellt wird. Nach 6 Wochen kann der BH durch einen Standard-Sport-BH ersetzt werden. Normale BHs und Badeanzüge können dann bereits intermittierend getragen werden. Die Brüste können in den ersten sieben Tagen fest und geschwollen erscheinen und was jedoch im Allgemeinen nach ca. 14 Tagen nachläßt, wobei sich in Bezug auf Form und Größe nach ca. 12-16 Wochen das endgültige Ergebnis zeigt.

Wann kann ich nach einer Brustvergrößerung trainieren?

Leichte Übungen (Cardiotraining etc…) können nach fünf bis sieben Tagen wieder aufgenommen werden, und Krafttraining kann 6 Wochen nach Ihrer Brustvergrößerung in Augsburg beginnen. Krafttraining, das die Kontraktion des Brustmuskels ausschließt (einschließlich Unterkörper-, Rumpf- und Bizeps- / Trizepsstraffung mit Armen unter 45 Grad), kann nach vier Wochen wieder aufgenommen werden und das völlig uneingeschränkte Training kann nach 12 Wochen beginnen.

Was passiert nach meiner Brustvergrößerung?

Ihre Verbindung zu unserer Praxis ist nicht beendet, sobald die Fäden gezogen sind. Nach der Operation stehen wir Ihnen Tag und Nacht zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn Sie nach zwei Wochen, sechs Wochen und 12 Monaten unsere Praxis zur Begutachtung des Ergebnisses und zur Photodokumenttion besuchen würden. Grundsätzlich wird die Behandlung und die daraus folgenden Termine auf Ihren individuellen Wünsche auf Basis den medizinisch wichtigem angepasst. Unabhängig davon können Sie natürlich jederzeit und so oft Sie wollen bei Dr. Metz vorstellig werden. Desweiteren bieten wir die Implantatuntersuchung durch körperliche Untersuchung und auch Sonographie unseren Patientinnen immer kostenlos an.

Bei der Planung Ihrer Brustvergrößerung gibt es vier Hauptkomponenten, die unbedingt berücksichtig werden müssen.

Dazu gehören die Art des Implantats, wie es eingesetzt wird, seine Platzierung in den verschiedenen Ebenen, sowie vor allem ob die Brust noch durch Straffung oder Fetttransfer verändert werden muss. Diese Entscheidungen basieren auf Ihrer angeborenen Anatomie, auf Ihrem gewünschten Ergebnis und auf bestimmten persönlichen Vorlieben. Dr. Metz wird jeden dieser Faktoren sorgfältig mit Ihnen abwägen und den besten Behandlungsplan für die Brustvergrößerung entwerfen, der auf Ihre Ziele optimal zugeschnitten ist:

Die Wahl der individuell besten Brustimplantatgröße und Form ist ein facettenreicher und dynamischer Prozess, den Sie gemeinsam mit Dr. Metz während Ihrer Konsultation erarbeiten.

Crisalix 3D-System

Mittels Messung Ihrer persönlichen Anatomie, Gewichtung Ihrer individuellen Hautelastizität und Weichteildeckung, wird die Bandbreite der Implantate und Größen eingegrenzt. Durch Verwendung von  Probeimplantaten, den so genannten Externen Sizern, die Sie in einen unseren speziellen BH einlegen können, word Ihnen ein Eindruck über das Erscheinungsbild Ihres Wunsches vermittelt. Darüber hinaus kann Dr. Metz Sie bei der Visualisierung des Ergebnisses mit dem Crisalix 3D-System unterstützen. Crisalix ist ein elegantes Werkzeug, das es Dr. Metz ermöglicht, eine 3-dimensionale Abbild Ihrer Anatomie zu generieren. Hierdurch kann Dr. Metz Ihnen digital die Ergebnisse simulieren, die durch verschiedene Implantatformen und Implantatgrößen individuell bei Ihnen erreicht werden können. 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Auf welche Qualifikationen sollte ich bei dem Schönheitschirurgen achten, wenn ich meine Brüste vergrößern will?
Im Idealfall ist Ihr Operateur wie Dr. Metz, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit langjähriger Erfahrung in der Brustchirurgie und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie.
Welche Brustvergrößerungen gibt es?

Brustvergrößerung mit Implantaten, Brustvergrößerung mit Fett und die Hybrid-Brustvergrößerung durch Implantat und anpassen der Brustform durch zusätzlichen Fetttransfer vom Bauch oder Oberschenkeln

Wo werden die Schnitte bei einer Brustvergrößerung gesetzt?
Dr. Metz benutz kleinste Einschnitt, die je nach gewünschter Technik im Bereich des Warzenhofs, im Bereich der Achsel oder in der Unterbrustfalte, wobei die Narbe fast vollständig verschwindet.
Welche Art von Brustimplantaten sollte ich nehmen?
Die neuen Silikonimplantate erzielen die natürlichsten Ergebnisse und die Hersteller geben lebenslange Garantie, womit regelmäßig Implantatwechsel entfallen. Die einzelnen Vor- und Nachteile der verschiedenen Implantate und Hersteller wird Dr. Metz Ihnen ausführlich nahebringen, so dass Sie beruhigt eine Entscheidung treffen können.
Kann mein eigenes Fett genutzt werden um meine Brüste zu vergrößern?
Eine Brustvergrößerung durch Transfer von Fett vom Bauch oder Oberschenkeln ist möglich, bedarf aber häufig mehrerer Operationen, da die jeweilige transferierbare Fettmenge begrenzt ist. Häufig können nur 1-2 Körbchengrößen gewonnen werden. Dr. Metz nutzt jedoch den Fetttransfer jedoch häufig um bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten die Randbereiche weicher zu gestalten und an Stellen, wo Volumen nicht durch ein Implantat geschaffen werden kann.
Welche Art von Anästhesie verwenden Dr. Metz für die Vergrößerung meiner Brüste?
Normalerweise verwende Dr. Metz eine milde Vollnarkose und setze eine Lokalanästhesie in die Brust, um postoperative Schmerzen zu reduzieren, so dass Sie 12 oder mehr Stunden lang fast keine Schmerzen haben.
Wo platzieren Dr. Metz die Implantate bei einer Brustvergrößerung?
Implantate können entweder über dem Muskel und hinter der Brustdrüse oder unter den Muskel eingebracht werden.
Brauche ich zusätzlich eine Straffung oder sind Implantate bzw. Fett für die Brustvergrößerung ausreichend?
Wenn sich Ihre Brustwarzen unterhalb der unteren Brustlinie befinden (wo sich Ihre Brust mit Ihrer Brusthaut verbindet), ist ein Lifting erforderlich. Ein Tipp: Heben Sie Ihre Brust an, legen Sie einen Stifft in die Falte und lassen Sie Ihre Brust los. Liegt die Brustwarze unter der Höhe des Stiftes, ist häufig eine Straffung nötig.
Was sind die „No Scar Technik“ oder „Minimal Scar Technik“ bei Brustvergrößerung?
Bei diesen Techniken wird das Implantat durch einen kleinen Schnitt von 2,5-4cm Länge und unter zur Hilfenahme eines so genannten Keller-Funnel´s™ das Implantat eingesetzt.
Wie lange dauert die Mammaaugmentation und muss ich in der Klinik bleiben?
Die Operation wird normalerweise im zertifizierten Operationssaal durchgeführt. Danach ruhen sich sich für ein paar Stunden im Aufwachraum aus und gehen später am Tag mit einem Begleiter nach Hause. Der einzige Verband ist ein spezieller BH und Tapepflaster sowie Mull-Pflaster über den Einschnitten.
Auf was muss ich mich einstellen, nachdem ich nach der Vergrößerung der Brüste nach Hause gegangen bin?
Sie sollten sich für die ersten zwei bis drei Tage ausruhen. Es gibt normalerweise nur geringfügige Beschwerden. Sie können sich jederzeit an Dr. Metz wenden und er ist immer für Sie erreichbar. Die Mullpflaster können Sie nach 48 Stunden entfernen und duschen. Den Kompressions-BH sollten Sie durchgehend tragen.
Wie läuft die Heilung nach einer Brustvergrößerung ab?
Nach 7-14 Tagen werden die Fäden entfernt, wobei in dieser Zeit Ihre Brüste noch etwas voller aussehen können, aber sie werden sich in den ersten Wochen abrunden und leicht senken. Es dauert normalerweise 3 Monate, bis alle Schwellungen und Umbauten der Brüste abgeschlossen sind und somit das Langzeitergebnis erreicht ist.
Wann kann ich wieder zur Arbeit oder ins Fitnessstudio gehen?
Es hängt alles von der Art Ihrer Tätigkeit ab. In der Regel können Sie innerhalb der ersten Woche zur Schreibtischtätigkeit zurückkehren. Ich empfehle Ihnen, 2 bis 3 Wochen zu warten, bevor Sie anstrengende Aktivitäten oder Sportübungen beginnen.
Welche Komplikationen können nach einer Brustvergrößerung auftreten?
Infektionen oder Narbenprobleme sind äußert selten. Noch seltener sind Verhärtungen der Brust, so genannte Kapselfibrosen. Bisher wenig verstandene und äußerst seltene Komplikation ist die Silikonkrankheit und die noch selteneren Lymphomerkrankungen. Dr. Metz wird im Beratungsgespräch ausführlich hierauf eingehen und alle Ihre Fragen ausführlich beantworten.
Wieviel kostet eine Brustvergrößerung?
Ein Brustvergrößerung mit Implantat kostet ab 5000€ ohne Narkose. Brustvergrößerung mit Fett ab 6000€ ohne Narkose

Operationsvorbereitung: Brustkrebsvorsorge, EKG und Labor

Operationsart: ambulant

Operationsdauer: 60-90 Minuten

Arbeitsfähig: 5-7 Tage nach der OP

Gesellschaftsfähig: 2-4 Tage nach der OP

Sport: nach 6 Wochen

Kosten: ab 5000 €

Pin It on Pinterest